Ostern – Jesus und der Osterhase

Ostern: Oster-Hühner basteln

Ostern ist ein freudiges Fest, welches vor allem Kindern große Freude bereitet. Ostern kann eine wunderbare Zeit sein, um gemeinsame Familienaktionen zu unternehmen. Es gibt tolle Ostermärkte, das Osterfeuer, die Eiersuche und was den Kleinen besonders Spaß macht, ist die Ostervorbereitung. Fensterbilder, Eier färben, Hasen, Oster-Hühner und Osterkörbchen basteln und vieles mehr.

Doch woher kommen all unsere Bräuche und warum feiern wir Ostern?

Ostern ist ein christliches Fest. An Weihnachten wird die Geburt von Jesus Christus gefeiert und an Ostern wertschätzt man sein großes Wunder, die Auferstehung. Er opfert sich am Kreuz für die Menschen, damit ihre Sünden vergeben sind und sie einen Weg zu Gott finden können. Doch es bleibt nicht bei seinem Tod am Kreuz. Drei Tage nach seinem Tod steht er wieder auf. Als Sohn Gottes hat er den Tod besiegt. Daher gilt Ostern als wichtigstes Fest der Christen. Besonders schön für Kinder wird die Geschichte in dem Buch erzählt: Elias erlebt Ostern von Katia Simon und Bärbel Witzig Elias erlebt Ostern von Katia Simon und Bärbel Witzig.

Wenn man den Ursprung von Ostern kennt, fragt man sich, was darin der Osterhase oder das Osterei, zu suchen haben. Erstaunlicherweise gehören sie mehr oder weniger zusammen.
Wie immer beginnt es mit einem Ei und auch wir beginnen mit dem Osterei. Das Osterei ist wohl der beliebteste Osterbrauch in Deutschland. Sie werden bunt gegessen, bemalt, gebastelt oder aufgehängt. Ohne Ei gibt es kein Ostern, so könnte man meinen.
Das Sinnbild des Eies gab es bereits in der vorchristlichen Zeit. Dort symbolisierte es die Entstehung und das neue Leben. Es wundert also nicht, dass dieses Symbol seinen Platz, bei der Auferstehung von Jesus, gefunden hat. Die Auferstehung von Jesus, schenkt neues Leben. Somit passt die Symbolik perfekt in die Osterzeit. Damals war es Christen sogar untersagt, in der Karwoche, Eier zu essen. Deswegen wurden sie aufbewahrt, angemalt und am Ostersonntag feierlich gegessen. Auch wenn den meisten die Bedeutung von Eiern nicht bewusst ist, hat sich der Brauch bis heute gehalten. Kinder lieben es, Eier zu suchen oder zu bemalen und seien wir mal ehrlich: Bunt schmecken sie einfach besser. 🙂

Kleiner Tipp: Im Internet findet man tolle Seiten, um selber Farbe aus Pflanzen herzustellen. Somit bekommen die Eier keine Schadstoffe ab und können gut gegessen werden. Eier färben mit den eigenen Farben, ist ein spannendes Highlight für Kinder.

babymarkt.jpg

Um Ostereier suchen zu können, muss der Osterhase sie erst verstecken. Der Hase hat eine ähnliche Bedeutung, wie das Ei. Er steht für die Fruchtbarkeit und für das Leben. Zudem gilt er als Vorbote des Frühlings. Der Frühlingsanfang wird schon immer mit dem Frühlingsbeginn in Verbindung gebracht. Jedoch wie der Hase zum Osterhasen wurde, bleibt ein Rätsel. Manche sind der Meinung den Ursprung im Mittelalter zu finden. Zur Osterzeit bezahlte man seine Schulden und diese oft durch Sachgüter. Dazu gehörten unter anderem Hasen und Eier. Dennoch weiß niemand mit Sicherheit den Ursprung des Osterhasen. Allerdings wäre es auch schade, wenn man das Geheimnis des Osterhasen lüften würde. Kinder lieben den Osterhasen, daher macht es ihnen große Freude, einen zu basteln. Sehr kreative Ideen zum basteln für Kinder findet man leicht über die Google-Suche im Internet. Wer dem Osterhasen filmisch begegnen möchte, der sollte den Film HOP sehen. Er ist lustig und unterhält die ganze Familie.

Kleiner Fun-Fact: In manchen Regionen Deutschlands verteilt nicht der Hase, sondern der Fuchs oder der Hahn, Ostereier.

Osterbrauch: Das Osterfeuer

Ein weiterer Brauch ist das Osterfeuer. Er gehört nicht zur christlichen Tradition. Es ist ein Brauch aus der heidnischen Kultur, der zur vorchristlichen Zeit stattgefunden hat. Zu dieser Zeit hoffte man auf einen kurzen Winter, denn die Winter waren hart und die Versorgung knapp. Durch das Osterfeuer sollten feindselige Wintergeister vertrieben werden und der Frühling willkommen geheißen. Interessanterweise verbinden viele das Osterfeuer mit der Auferstehung, dass Jesus auch als Licht bezeichnet wird.

Dieses Jahr werden wir wohl auf ein Osterfeuer verzichten müssen und das Treffen mit der Familie wird schwer umzusetzen sein. Doch muss man sich, wegen COVID-19 (Coronavirus 2020 / SARS-CoV-2), die Osterlaune verderben lassen? Nein!

Warum macht man kein Osterfeuer in seinem Garten, allein mit der Kernfamilie. So kann man im Grill oder in einer Feuerschale ein kleines Feuer zünden. Bitte nicht einfach auf der Wiese, das ist in den meisten Bundesländern ohnehin verboten! Auch mit einem kleinen Feuer hat man viel Freude. Bei dem Feuer könnte man gemeinsam Stockbrot essen, welches man vorher selbst gebacken hat.

Für den Teig einfach 125ml Sahne, 125ml lauwarmes Wasser, 1 Teelöffel Salz und 500g Mehl vermengen. Wer möchte verfeinert es mit weiteren Gewürzen, wie z. B. Pizzagewürz oder Rosmarin. Anschließend den Teig in ca. 10 Teile trennen und schlangenförmig um den Stock schwingen. Ein etwas anderes Rezept für Stockbrot mit Schinken und Kräutern findet man hier.

babymarkt.jpg

Das Mini-Osterfeuer kann als ein schöner Abschluss einer Ostereiersuche, dienen. Im Garten kann man Kleinigkeiten verstecken und selbst, wenn nicht alle von der Familie dabei sein können, kann man die Suche mit dem Smartphone filmen und der Familie zeigen. Eine weitere Alternative zur familiären Feier wäre die Überraschungssuche. Jeder von der Familie bereitet eine Kleinigkeit für andere Familienteile außerhalb der Kernfamilie, vor. Noch herrscht keine Ausgangssperre, also kann man mit dem Auto, was in dem Garten anderer verstecken. Man springt ins Auto und versteckt bei Oma oder Opa im Garten eine Kleinigkeit und fährt schnell wieder nachhause. Nun reicht eine kleine SMS mit den Worten: „Der Osterhase hat etwas in deinem Garten versteckt.“ Das kann ein großer Spaß für die ganze Familie werden und feiert schlussendlich doch gemeinsam Ostern. Wer keinen Garten hat, kann die Ostersuche in die Wohnung verlegen. Die Ostergeschenke für die Familie, kann man notfalls vor die Tür stellen.

Ein Skype-Familien-Kaffe wäre eine weitere Möglichkeit. Jeder schnappt sich ein Stück Kuchen oder Muffin und bereitet sich eine Tasse Kaffee, Tee oder Kakao vor. Dann wird sich, via Skype getroffen und man kann gemeinsam mit Großeltern, Tanten und Onkeln, bei Kaffee und Kuchen, Ostern feiern.

Was schenkt man sich eigentlich an Ostern?

Muss es etwas Großes sein? Nun, das liegt ganz bei ihnen. Schenken soll Freude bereiten und den Beschenkten freuen. Besonders beliebt sind Süßigkeiten (nichts geht über einen Schokohasen) oder Selbstgemachtes. Wobei ein Hörspiel oder ein kleines Buch (Die Freude am Lesen / Buchtipps) Kindern ebenfalls Freude bereitet.

Ein perfektes Buch für Ostern sind die Geschichten von Peter Hase geschrieben von Beatrix Potter (Peter Hase – Sämtliche Abenteuer Peter Hase – Sämtliche Abenteuer). Diese zauberhaften Illustrationen plus den liebevoll erzählten Geschichten bringen einen sofort in Osterstimmung. Auch die Verfilmung zu Peter Hase kann man als gelungen bezeichnen. Dennoch stellen sie keine zu hohen Anforderungen an sich. Schenken sie, was sie möchten. Es soll um die Freude gehen und niemanden in ein finanzielles Fiasko führen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und das gilt für die gesamte Osterzeit. Der Frühlingsanfang verleiht einen neuen Antrieb, die Kinder haben jede Menge Zeit und im Internet findet man viele Ideen, seine Wohnung zu dekorieren, leckere Gerichte zu bereiten und tolle Basteleien zu gestalten.

Kinderspass: Dem Osterhasen einen Brief schreiben

Übrigens wussten sie, dass ihre Kleinen, dem Osterhasen schreiben können? In Deutschland befinden sich zwei Osterpostfilialen, die Post an dem Osterhasen zu stellen. Gestalten sie mit ihrem Kind einen netten Brief an den Osterhasen oder einen Wunschzettel und schicken sie ihn entweder an:

Herrn Osterhase
Hanni Hase
Am Waldrand 12
27404 Ostereistedt

oder an:
Osterhase
Siedlungsstraße 2
06295 Osterhausen

mytoys box.gifOstern ist nur ein kleines Fest und es hat dennoch so viele schöne Bedeutungen. Für manche ist es das größte christliche Fest, welches mit Dankbarkeit und Freude verbunden ist. Andere feiern mit Ostern den Frühling und den Beginn in ein weiteres neues Jahr.

Die nächsten lieben das spielerische Vergnügen, was der Osterhase und seine Ostereier versprechen. Doch eins ist es ganz sicher, eine Freude für Kinder. Also, worauf warten sie noch? Nun liegt es an ihnen, ein zauberhaftes Osterfest zu gestalten. Beziehen sie ihre Kinder ruhig mit ein, oft haben sie gute Ideen. Lassen sie sich von dem Kontaktverbot nicht unterkriegen, sondern finden sie gemeinsam Wege, Ostern feiern zu können.

Zuletzt bearbeitet: 2. April, 2020
Tags: , , , , ,

Dies könnte dich auch interessieren

Ikea Upcycling Idee – Alte Lampe im neuen Gewand

So ziemlich jeder kennt wohl den Möbelgiganten Ikea und hat auch das eine oder andere Möbelstück dieser schwedischen Möbelkette zuhause stehen. Das Angebot ist riesig und oftmals kauft man unbeabsichtigt noch mehr als mein eigentlich wollte. Stylische Tische, Stühle, Regale, Deko-Artikel und wohlriechende Duftkerzen, Tischleuchten und Lampen für tolle Stimmung und vieles vieles mehr findet man […] Weiterlesen »


Ideen für Kinder Spielzeug aus dem 3D-Drucker

3D-Drucker sind aus unserem Alltag schon fast nicht mehr wegzudenken. Neben Spielzeugen, Tieren und Figuren aus dem Drucker kann man relativ einfach auch Möbelstücke im Kinderzimmer aufwerten oder Lampen, Fotorahmen und Gefäße drucken. Lego-Steine und Murmelbahn sind ebenso kein Problem wie Erweiterungen für das Stubenbettchen. Hier möchte ich nun ein paar Spielzeuge für Kinder vorstellen, […] Weiterlesen »


Leckere Rezepte – schnell und gesund

Heute, hier und jetzt, nochmal einige Rezeptideen aus meinem Archiv der Rezeptbuch-App. Hierzu zählen einige meiner LowCarb-Lieblingsgerichte welche ich nun hier vorstellen möchte. Je nach Geschmack und eigener Vorliebe kann man diese tollen Gerichte natürlich auch um Kohlenhydrate wie Nudeln oder Reis erweitern. So erhält man eine vollwertige Mahlzeit zum Mittagessen welche auch noch in […] Weiterlesen »


Einschulung und der erste Schultag

Der Tag ist gekommen – Einschulung der i-Männchen (Schulanfänger) – und du merkst dein kleines Kind wird groß. Es kommt in die Grundschule und die Schulzeit beginnt. Dies ist ein großer Schritt für Kinder, genau wie für die Eltern. Trotz Aufregung musst du in dieser wilden Zeit, an einige Dinge denken. Damit es dir etwas […] Weiterlesen »


Familienbett selber bauen

Als wir das Kinderzimmer unserer Tochter inklusive Kleiderschrank und eigenem Bettchen hergerichtet hatten, gingen wir damals davon aus, dass Sie dort auch schlafen würde. Nach einiger Zeit merkten wir jedoch, wie sicher schon viele Eltern vor uns, das dies einfach noch nicht an der Zeit war. Inhaltsverzeichnis:Großes Familienbett einfach selber bauenFamilienbett – Die PlanungKonstruktion des […] Weiterlesen »