Leckere Rezeptideen mit Gemüse, Käse und Fisch

Gefüllte Tomaten mit Spinat

An dieser Stelle möchte ich einige meiner Lieblingsrezepte vorstellen, welche ich von Zeit zu Zeit gerne mal wieder koche. Hierzu zählen Rezepte diverser Gemüse-Käse Variationen, Aufläufe, Gratin, Fisch-Gerichte sowie Logi-Rezepte.

„Logi“ steht für Low Glycemic Index (niedriger Glykämischer Index), und beschreibt eine Methode zur gesunden Ernährung bis hin zur Gewichtsreduktion Gewichtsreduktion ohne hungern zu müssen. Hierbei wird versucht durch eine Minimierung der Kohlenhydrate (Low-Carb) in der täglichen Nahrung einen positiven Effekt zu erzielen. Dies wird unter anderem Möglich, da insbesondere auf einfach-Kohlenhydrate wie Einfach-Zucker (z.B. Glucose oder Fructose) verzichtet wird. Im Gegensatz zur Reduzierung der Kohlenhydrate wird der Eiweiss-Gehalt erhöht.

Dies wird durch Magerquark und z.B. Mandeln und Nüsse erreicht, da diese viel Protein bzw. Eiweiss enthalten, und auch wertvolle Fette, Mineralien und Ballaststoffe. Mit den folgenden Zutaten sind schnell und einfach sehr nahrhafte und gesunde Essen zubereitet!

Unsere Kinder lieben z.B. die gefüllten Tomaten mit Spinat, obwohl diese sonst nicht unbedingt Fans von Gemüse und Co. sind. 🙂 Also einfach mal ausprobieren, schmeckt toll!

Ebenfalls zu empfehlen, Fingerfood und Snacks auch für Kindergeburtstage:
Leckere Rezepte für Bratlinge mit und ohne Fleisch.

Inhaltsverzeichnis:

Logi-Rezept für gefüllte Tomaten mit Spinat und Frischkäse

Gefüllte Tomaten mit Spinat

  • 4 Stk Fleischtomaten
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 150 g Creme Fraiche
  • 100 g Frischkäse
  • 250 g Blattspinat
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung: Tomaten aushüllen, und das Innere von 2 der 4 Tomaten in eine Schüssel geben. Den Strunk entfernen. Den Blattspinat in einer Pfanne erhitzen und das Wasser was der Spinat verliert abgießen. Das Innere der Tomaten, Käse und creme Fraiche hinzugeben. Knoblauch pressen und hinzugeben. Im Anschluss mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken. Unter rühren etwas erhitzen.

Dann die Masse in die ausgehöhlten Tomaten geben, und im vorgeheiztem Backofen bei 130 Grad ca. 15 Minuten garen.

Hinweis: Alternativ kann man statt der Tomaten auch Paprika-Schoten oder Aubergine nehmen. Ebenfalls sehr sehr lecker! Ein kleiner Tipp noch am Rande: So einfach lassen sich frische Tomaten einkochen.

Logi-Rezept für den Zucchini-Aubergine-Teller

Logi Zucchini Aubergine Gericht

  • 1 Aubergine
  • 2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl
  • 250 g Pizzakäse oder Gouda
  • Creme Fraiche
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung: Die Zucchini, Aubergine, Paprika und Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Zutaten gleichmäßig darauf verteilen. Dann mit etwas Olivenöl Olivenöl beträufeln, mit etwas Pfeffer und Salz würzen, und den Käse darauf verteilen.

AmazonAbschließend kommt das Blech für knapp 20 Minuten bei ca. 130 Grad in den vorgeheizten Backofen zum garen. Nun kann man beim Anrichten das Ganze mit etwas Creme Fraiche verfeinern, und fertig. Guten Appetit!

Beim Olivenöl, genau wie beim Gemüse und allen anderen Lebensmitteln, sollte man nicht unbedingt sparen und eher hochwertige Produkte verwenden. Am Besten informiert man sich im Internet über die Unterschiede bei den einzelnen Olivenölen. Viele nützliche Infos auch über Olivenöle Olivenöle hinaus findet man z.B. bei meinem Freund Rolf unter rolfkocht.de – Beiträge wie Bestes Olivenöl der Welt 2019 sind auf jedenfall einen Klick wert. 🙂

Rezept für Zucchini-Karotten-Gratin

Diese Gratin-Variante ist mein aktueller Favorit, was Aufläufe angeht. Gesund, lecker und schnell zubereitet. Enthalten sind verschiedene Gemüsesorten wie Zucchini, Karotten und Staudensellerie. Diese bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium.

Der Staudensellerie hat aufgrund des hohen Kaliumgehalts harntreibende Wirkung und wird auch gerne zum Entschlacken verwendet. Darüber hinaus wird Staudensellerie auch eine entspannende und beruhigende Wirkung nachgesagt. Diese Gericht wird unter anderem mit Ei, Feta-Käse und Parmesan sowie Olivenöl abgerundet, welche viel Eiweiss/Protein und gesunde Fette liefern.

Zutatenliste und Zubereitung für das Zucchini-Karotten-Gratin

Rezept Zucchini Karotten Gratin

  • 4 große Zucchini
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 3 große Karotten
  • 200g Feta-Käse
  • 70g Parmesan
  • 3 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote / gehackte Kräuter
  • Olivenöl
  • Salz/Pfeffer

Den Backofen auf ca. 160-170 Grad vorheizen. Die Karotten und Staudensellerie klein schneiden, und zusammen mit den ganzen Zucchini in kochendem Salzwasser für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss abgießen und kurz kalt abschrecken.

AmazonNun können auch die Zucchini in Würfel geschnitten werden. Jetzt die Eier in einer großen Schüssel verquirlen, und Knoblauch, den geriebenen Parmesan und den Fetakäse (in kleine Stücke gebröselt) hinzu geben. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer würzen, und die Zucchini, Sellerie und Karotten dazu geben und je nach Geschmack noch ein paar gehackte Kräuter und eine kleingehackte Chilischote unterheben.

Die gut vermengte Gemüse-Käse-Masse in eine geölte Auflaufform Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Guten Appetit!

Rezept für Zucchini-Thunfisch-Pfanne

Gestern gab es eine Zucchini-Thunfischpfanne zum Mittagessen. Ein Ideales und leicht bekömmliches Mittagsessen, auch an heißen Tagen. Thunfisch ist ein Nahrhafter Fisch, welcher viel Eiweiß und gesunde Fettsäuren, sowie Vitamin E und Eisen enthält. Ergänzt wird dieses Gericht durch Zucchini, welche zum Großteil aus Wasser besteht, aber auch Magnesium und Vitamin C enthält. Abgerundet wird das Ganze durch einige Kräuter, etwas Olivenöl sowie Mozzarella und etwas Frischkäse.

Zutatenliste und Zubereitung für Zucchini-Thunfisch-Pfanne

Rezept Zucchini Thunfisch Gericht

  • 2-3 große Zucchini
  • 2 Dosen Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 4 EL Frischkäse
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Basilikum
  • Etwas Chili (z.B. Chili-Pulver)

Zunächst die Zucchini waschen, und anschließend in mittelgroße Stücke schneiden. Dann die Zwiebel und etwas Knoblauch fein hacken, und in der heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Während dessen schonmal den Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Jetzt die Zucchini-Stücke in die Pfanne hinzugeben und das Ganze gut anbraten, während man ab und an mal durchrührt.

Nun wird mit etwas Basilikum, Salz, Pfeffer und Chili gewürzt, und danach der Thunfisch hinzugegeben. Die Hitze der Herdplatte nun etwas reduzieren. Nun zur Soße: Diese ergibt sich aus der Zugabe von Frischkäse und Mozzarella. Beides in die Pfanne geben und schmelzen lassen und verrühren. Abschließend das Gericht noch mit etwas Balsamico Balsamico und Basilikumblättern abschmecken, und anrichten. Fertig ist eine leckere Low-Carb-Mahlzeit, guten Appetit!

LowCarb Rezept für Tomate-Hähnchen-Auflauf

Bei dieser Variante eines Tomate-Hähnchen-Auflaufes wurde die Menge der Kohlenhydrate (Low-Carb) reduziert, und ist schnell in unter 30 Minuten zubereitet.

Ein leckeres und gesundes Mittagsessen, auch während einer Diät-Phase. Pro 100g enthält Hähnchenbrust 20g Eiweiss und ist daher ein guter Protein-Lieferant, nicht nur für Leistungssportler!

Eine Liste weiterer sehr proteinhaltiger Lebensmittel findest du hier!

Zutatenliste und Zubereitung für den Tomate-Hähnchen-Auflauf

  • 6-8 mittelgroße Tomaten
  • 500g Hähnchenbrust
  • 300g passierte Tomaten
  • 50g Schafskäse
  • 50-100g geriebenen Käse (z.B. Gouda)
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1 EL Tomatenmark
  • Frische Petersilie
  • Kräutermischung / Kräuter der Provence
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung: Den Backofen auf Umluft 170 Grad vorheizen. Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden, würzen, und in einer Pfanne rundherum anbraten. Die Tomaten in Scheiben schneiden und in der Auflaufform gleichmäßig verteilen. Das Hähnchen-Fleisch ebenfalls in die Auflaufform geben und auf den Tomaten verteilen.

Anschließend die passierten Tomaten, das Tomatenmark und den Schafskäse, in der Pfanne in der das Fleisch gebraten wurde, vermengen. Das Ganze mit Creme Fraiche, Kräutern und etwas Pfeffer abschmecken und unter leichtem Rühren erwärmen.

Amazon

Abschließend die Soße in die Auflaufform Auflaufform gießen, und mit Käse bestreuen. Dann kommt die Auflaufform für ca. 15-20 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Guten Appetit! Weitere leckere Rezepte – schnell und gesund – findet man hier im Blog.

Zuletzt bearbeitet: 3. Juni, 2019
Tags: , , ,

Dies könnte dich auch interessieren

Kinder Spielzeuge und Ikea Hacks aus dem 3D-Drucker

3D-Drucker sind tolle Spielzeuge für Erwachsene und inzwischen relativ gut, einfach zu bedienen und dazu noch relativ erschwindinglich im Preis. Wie hier im Beitrag (Hörbert ähnlichen MP3-Player selber bauen) bereits erwähnt kann man selbst Halterungen für Vorhängeschlösser und Verschlüsse auf die schnelle drucken. Selbst Wandhalterungen für Samurai Schwerter und Messer oder gleich ein geschlossenes Gehäuse […] Weiterlesen »


Zitronenkuchen backen

Ein leckerer saftiger Zitronenkuchen geht immer, ist schnell zubereitet und gebacken. Also nicht nur geschmacklich ein idealer Kuchen, sondern auch wenn der Nachwuchs gerade spontan Besuch hat und die Meute nach Nachtisch ruft. Es gibt unzählige Möglichkeiten und Rezepte einen Zitronenkuchen oder Rührkuchen zu backen, und wie zu inzwischen fast jeder Speise und Nachtisch auch […] Weiterlesen »


Leckere Pfannkuchen Rezepte

Eine beliebte Speise sind Pfannkuchen bzw. Pancakes und sind vom Grundrezept her Crepes sehr ähnlich. Sie lassen sich schnell zuzubereiten, sind lecker, und eignen sich sowohl als Frühstück, Mittagsessen, oder auch als Snack für zwischendurch. Basis-Rezepte für den Teig eines Pfannkuchen gibt es wie Sand am Meer. Hier möchte ich nun einige Möglichkeiten aufzeigen, wie […] Weiterlesen »


Crepe – eine leckere süße Kleinigkeit

Ein Crepe ist nicht nur in Frankreich ein eine sehr beliebter Snack, sondern natürlich auch hierzulande. Hier möchte ich nun ein einfaches, aber leckeres Grundrezept für Crêpes, die feine Pfannkuchen-Variante der französchischen Küche, vorstellen. Traditionell wird der Crepe auf einer gusseisernen Platte gebacken. Ein Crepes-Maker oder ähnliche Gerätschaft macht die Herstellung besonders schnell und einfach. […] Weiterlesen »


Brioches Knoten – Hefegebäck

Brioche (im Deutschen auch Apostelkuchen genannt – gesprochen: Brijosch) bzw. Briocheknoten selbst gemacht – So einfach gelingt der französische Frühstücksklassiker aus luftig-buttrigem Hefeteig, welche aktuell auch bei den Discountern wie Lidl oder Aldi im großen Stil gebacken und für kleines Geld verkauft werden
. Ich liebe Hefeteig und könnte jedes Wochenende oder zum Cheatday ein solches Gebäck […] Weiterlesen »