Kinderbuch-App – Die Brille

Die Kinderbuch-App „Die Brille“ entführt in das interaktive Abenteuer des kleinen Max, der an einem schönen Sommertag eine magische Brille findet. In neun abwechslungsreichen Szenen können Kinder die Brille selbst aufsetzen und in eine bunte und herrlich verrückte Abenteuerwelt mit liebevoll animierten Figuren eintauchen. Eine Sprecherin, Musik und Soundeffekte machen aus dem digitalen Kinderbuch ein kurzweiliges Erlebnis. Texthervorhebung unterstützt Erstleser beim Lesenlernen.

die-brille-screen-room_glasses_down_de

Die Idee von „Die Brille – eine Kinderbuch-App“: Immer, wenn der kleine Max eine Brille aufsetzt, die er beim Spielen gefunden hat, erwacht seine aktuelle Umgebung zum Leben. Aus Wolkenkratzern werden plötzlich Dominosteine, Blumen verwandeln sich in leckere Lutscher und ein vorbeibrausender Lastwagen hat auf einmal einen Pottwal geladen. Max staunt: Der Kirchturm auf dem Marktplatz hebt auf einmal als feurige Rakete vom Boden ab.

Na klar: Da freuen sich Kinder zwischen 3 und 7 Jahren, wenn sie zusammen mit Max die Zauberbrille aufsetzen. Neun Szenen erwachen im iOS- und Android-Kinderbuch zu einem faszinierenden Eigenleben.

Damit diese App allerdings Wirklichkeit werden konnte, kam es zu einer Koproduktion zwischen der Luftlinie Produktion UG (haftungsbeschränkt) (Story, Illustration, Animation) und der Gentle Troll Entertainment GmbH (Projektmanagement, technische Umsetzung). Trotzdem waren die Firmen zusätzlich noch auf die finanzielle Unterstützung von weiteren Investoren angewiesen.

Martin Armbruster von der Luftlinie Produktion UG (haftungsbeschränkt): „Zwei Jahre lang arbeiten wir bereits an der App. 2013 brauchten wir zum Start dringend noch 6.000 Euro, um Sprecher, Musiker, einen Übersetzer und mehr bezahlen zu können. 6.630 Euro konnten wir auf einer Crowdfunding-Plattform von über 100 Unterstützern einsammeln – und für unsere App investieren. Wir sind damit die erste deutschsprachige Kinderbuch-App, die über Startnext gefundet wurde.“

In der Kinderbuch-App sorgen über 100 Animationen für begeisterte Kinder. Alle Hintergründe sind von Hand mit Aquarellfarben gemalt. Die Kinder können den Text der Geschichte selbst lesen oder ihn sich in der deutschen Version von der Schauspielerin Ulrike Schwab laut vorlesen lassen. Dabei werden die vorgelesenen Wörter hervorgehoben. Das liebevolle Sounddesign stammt von leed:audio Leipzig, die jazzige Hintergrundmusik von Saxophonist François de Ribaupierre und seiner Band.

„Die Brille“ liegt seit dem 10. Dezember 2015 im iTunes App Store für die Verwendung auf dem iPad vor und ist am 2. Juni 2016 endlich auch für das iPhone erschienen. Die Version für Android Geräte erschien am bereits am 21. Dezember 2015.

Die App kostet regulär 2,99 Euro. Es gibt keine Werbung und keine versteckten In-App-Käufe und ist verfügbar für iOS (iPhone, iPad) sowie Android.

Zuletzt bearbeitet: 21. Februar, 2018
Tags: , , , , ,

Verwandte Beiträge

Crepe – eine leckere süße Kleinigkeit

Ein Crepe ist nicht nur in Frankreich ein eine sehr beliebter Snack, sondern natürlich auch hierzulande. Hier möchte ich nun ein einfaches, aber leckeres Grundrezept für Crêpes, die feine Pfannkuchen-Variante der französchischen Küche, vorstellen. Traditionell wird der Crepe auf einer gusseisernen Platte gebacken. Ein Crepes-Maker oder ähnliche Gerätschaft macht die Herstellung besonders schnell und einfach. […] Weiterlesen »


Kinderknete – Knete selber machen

Kneten ist toll! Kinder können so ihre Phantasie und Kreativität entwickeln und ausleben. Ein tolles kostengünstiges Spielzeug! Knete ist für jüngere als auch schon etwas ältere Kinder bestens geeignet – all die tollen Farben und Formen die sich ergeben. Kinderknete gibt es in allen Möglichen Farben, Ausführungen und mit allerhand Zubehör. Ausstechförmchen für Tiere, Gebäude, […] Weiterlesen »


Kinder MP3 Player / Radio selber bauen

Auf der Suche nach einem schönen und individuell konfigurierbaren MP3-Player für meine kleine Tochter, kam ich realativ schnell auf den Kinder-MP3-Player namens Hörbert . Ein sehr schönes Gerät, gut verarbeitet und eigentlich genau das was ich gesucht habe – allerdings für meinen Geschmack etwas zu teuer. So beschloss ich zusammen mit meiner Frau, einen ganz […] Weiterlesen »


Familienbett selber bauen

Als wir das Kinderzimmer unserer Tochter inklusive Kleiderschrank und eigenem Bettchen hergerichtet hatten, gingen wir damals davon aus, dass Sie dort auch schlafen würde. Nach einiger Zeit merkten wir jedoch das dies einfach noch nicht an der Zeit war. Sei es durch Durst, Hunger, Zahnschmerzen oder Nachtschreck, irgendwas ist immer und an durchschlafen war und […] Weiterlesen »


Spielzeug und Ikea Hacks aus dem 3D-Drucker

3D-Drucker sind tolle Spielzeuge für Erwachsene und inzwischen relativ gut, einfach zu bedienen und dazu noch relativ erschwindinglich im Preis. Wie hier im Beitrag (Hörbert ähnlichen MP3-Player selber bauen) bereits erwähnt kann man selbst Halterungen für Vorhängeschlösser und Verschlüsse auf die schnelle drucken. Selbst Wandhalterungen für Schwerter und Messer oder gleich ein geschlossenes Gehäuse für […] Weiterlesen »