Hund und Katze – Von Feinden zu Freunden

Freunde Hund und Katze

Hund und Katze verstehen sich nicht, hört man immer wieder. Das stimmt aber aus meiner Erfahrung heraus nur bedingt. Will man, dass Hund und Katze in einem Haushalt friedlich zusammen leben, gibt es einige Hindernisse und Punkte die man unbedingt beachten sollte.

Kaum jemand geht ins Tierheim und sagt, dass er gerne einen Hund und eine Katze hätte. Diese Kombination von Katze und Hund in einem Haushalt ergibt sich oft wenn Paare zusammenziehen. Sie hat vielleicht seit Jahren ein kleines süßes Kätzchen und er möchte seinen geliebten Hund natürlich nicht abgeben, nur weil die beiden sich nicht auf anhieb verstehen.

Inhaltsverzeichnis:

Hauptproblem: Körpersprache bei Hund und Katze

Zu Beginn ist eines der Hauptprobleme das Hund und Katze völlig unterschiedliche Körpersprachen haben. Wedelt der Hund mit dem Schwanz ist das meist ein zeichen von Freude. Bei der Katze sieht das da aber völlig anders aus.

Gleiches gilt natürlich auch in Bezug auf Kinder und Haustiere. Kinder müssen behutsam an die tierischen Mitbewohner herangeführt werden, Körpersprache ist hier ein riesen Thema. Wann lasse ich Hund oder Katze besser in Ruhe, wie nähere ich mich dem geliebten Haustier, wie streichelt man das Tier und wann ist ein guter Moment für ein gemeinsames Spiel bzw. wann eher nicht. Auch die Tiere haben da zu Beginn des Zusammenlebens ihre Probleme, insbesondere wenn Kind erst laufen gelernt hat und noch etwas wild durch die Wohnung torkelt oder grade krabbelt. Hier ist es ratsam die jeweiligen Parteien zu schützen und zunächst gegenseitig aus einer gewissen Distanz beobachten zu lassen. Annäherung zunächst nur begleitet unter Aufsicht. Aber zurück zum Thema…

Die Haustiere müssen die jeweilige Körpersprache des anderen erst lernen

Wenn Katzen mit dem Schwanz wedeln bzw. zucken ist das ein Zeichen von Anspannung. Dieses verhalten zeigen Sie z.b. wenn Katzen sich auf der Jagd befinden. Um mal bei der Körpersprache zu bleiben, Hunde beschnüffeln sich gerne Gegenseitig am hintern, was wiederrum die Katze überhaupt nicht leiden kann. Diese streckt lieber ihr Köpfchen einem entgegen und reibt dieses als Zeichen der Zuneigung an einem, was wiederrum der Hund nicht interpretieren kann.

Will der Hund spielen streckt er oft das Hinterteil in die Höhe wobei die Vorderläufe und Oberkörper am Boden bleiben und wedelt aufgeregt mit dem Schwanz, dies empfindet die Katze beispielsweise eher als Bedrohung denn Spielaufforderung. Diese Beispiele von komplett unterschiedlicher Körpersprache bei Hunden und Katzen könnte man natürlich noch weiter führen.

Ein gelungendes Beispiel wie aus Feinden doch noch Freunde werden

Dieses kurze Video zeigt einen Zusammenschnitt wie unser Kater (Ole) und unsere Hündin (Sky) inzwischen miteinander umgehen.

Es war ein langer Weg und hat fast 2 Jahre gedauert und einige Nerven gekostet bis Sie sich einander vollkommen akzeptiert haben und den Gegenüber lesen und verstehen konnten. Wobei man auch sagen muss, das es sicher einfacher und schneller geht, wenn sich beide Tiere von klein auf kennen und nicht unbedingt eine Vorgeschichte wie unsere Beiden haben. Kater Ole haben wir im Alter von einem Jahr aus dem Tierheim geholt. Sky kam erst 2 Jahre später dazu, ebenfalls mit einem Jahr, aus einem Tierheim in Rumänien, wo Sie eingeschläfert werden sollte. Da man nicht weiß was die Tiere erlebt haben, war das natürlich ein Risiko, aber wir bereuen diesen Schritt in keinster Weis. Die Beiden sind eine unglaubliche Bereicherung. Es war eines der besten Entscheidungen der letzten Jahre. 😉

Was tun um Hund und Katze aneinander zu gewöhnen?

kidsroom box.jpgZu Beginn macht es auf jedenfall Sinn Hund und Katze voneinander zu trennen bzw. jedem einen festen Rückzugsplatz zuzuweisen. Man stellt z.B. den Kratzbaum Kratzbaum und Futtergelegenheit der Katze ins Schlafzimmer und trennt das Zimmer mit einem Türgitter für Kinder (gibt es schon ab ca. 30 EUR) Türgitter für Kinder (gibt es schon ab ca. 30 EUR) ab. Die Katze kommt da ohne Probleme drüber, der Hund aber nicht. Gleichzeitig können sich beide aber sehen und beobachten, und die Katze kann im Zweifel schnell die Flucht dort hin antreten. Desweiteren braucht die Katze nach Möglichkeit auch in den restlichen Räumen höher gelegene Plattformen (Regale, Kratzbaum, etc.) wohin Sie sich bei Bedarf schnell zurückziehen kann. Auch sollte man dem Hund einen Platz einräumen, wo er frei von Störung durch dritte ist, in unserem Fall ein großes Hundekörbchen Hundekörbchen. Liegt der Hund dort, sollte man ihn stets in Ruhe lassen.

Verlässt man das Haus sollte man den Hund mitnehmen oder für kürzere Zeiträume den Hund z.B. im Wohnzimmer lassen und die Tür verschließen, sodass sich Hund und Katze nicht unbeaufsichtigt ans Fell gehen. In unserem Fall war es einfacher, da Ole eine Freigänger-Katze ist, also eh die meiste Zeit draussen umher streift und oft nur zum Schlafen und Fressen nach Hause kommt. So hatte der Hund die Wohnung in der Zeit für sich.

Als nächstes sollte man ein Abbruch-Kommando für den Hund aufbauen, quasi ein Not-Aus! Denn den Hund kann man gehorsam lehren, bei der Katze ist das schwierig bis unmöglich, da diese doch eher ihren eigenen Kopf haben. 🙂 Das Abbruchkommando sollte kurz und knackig sein: „Nein“, „Stop“, „Aus“, „Schluss“ … Dieses Wort nur einsetzen wenn der Hund z.B. ansetzt die Katze zu jagen, Timing ist hier alles und sehr sehr wichtig. Hört der Hund und richtet die Aufmerksamkeit zu einem, dann immer schön loben und auch mal ein Stück Fleischwurst oder ausgekochte Innereien vom Metzger springen lassen.

Hört der Hund nicht, kommentarlos den Hund den Weg ins Hundekörbchen Hundekörbchen zeigen bzw. den Hund dorthin führen, wo er für einige Minuten ohne weitere Aufmerksamkeit verweilen muss, solange bis es vom Herrchen aufgelöst wird. Das macht man einige Male, und schnell wird der Hund begreifen das es eine dumme Idee ist, die Katze zu jagen.

kidsroom box.jpgIm Alltag und die Möglichkeit sich frei in der Wohnung zu bewegen werden sich Hund und Katze aneinander gewöhnen und früher oder später akzeptieren das da noch ein anderer Mitbewohner ist den man zu respektieren hat. Man sollte es auch nicht etwa groß kommentieren wenn der Hund einfach mal an der Katze knüffelt und diese ihm dann auch mal einen stupser auf die Nase verpasst. All das muss man aushalten, denn die Tiere müssen einfach voneinander lernen, was dem Anderen gefällt und was man besser sein lassen sollte. Nur wenn der Hund dann die Katze angeht, sollte das Abbruch-Signal (siehe oben) kommen. Und im Zweifel hat insbesondere die Katze ihren Rückzugsort indem Sie über das Türgitter in den abgegrenzten Bereich springt, oder sich hoch oben auf den Kratzbaum legt, wo der Hund ihr nicht zu nahe kommen kann.

Bei uns hat es etliche Wochen gedauert bis wir die Türgitter Türgitter entfernt haben. Hier sollte man sich einfach auf seine Intuition verlassen und immer stets beobachten wie Hund und Katze aufeinander ansprechen und wie gut der Hund sich abrufen lässt. Bis wir Hund und Katze mit ruhigem Gewissen auch alleine zusammen in der Wohnung lassen konnten, hat es über ein Jahr gedauert. Wie bei vielem im Leben zahlt sich hier Geduld und Hartnäckigkeit aus! Also niemals aufgeben, es lohnt sich! 🙂

Produkttipp – Türgitter – Zur Eingewöhnung von Hund und Katze

Türgitter – Babyartikel Reer 46101 grau – Reer 46101 Tür-und Treppengitter, Simple-Lock, Metall

– variabel einstellbare Gitterbreite von 68 – 106 cmes bleibt die volle Durchgangsbreite erhaltenvariable ÖffnungsrichtungStopper zur Begrenzung der Öffnungsrichtung im Lieferumfang enthalten
– besonders geeignet für die obere Absicherung von Treppen, da es beim Öffnen keine gefährliche Stolperfalle durch einen Rahmen gibt. Manuell zu öffnen und zu schließen. Material: Stahl, Kunststoff POM, PA6, SEBS
– Simple-Lock: zweifaches Verriegelungssystem. Clip der Verriegelung herunter drücken, Gitter anheben zum Öffnen. Kindersicher, aber für Erwachsene leicht mit einer Hand zu bedienen
– Farbe: Metall: weiß, Kunststoff: hellgrau- Höhe: 75 cm geeignet für Kinder bis zu 24 Monaten
– nur für den häuslichen Gebrauch bestimmt- SLG-GS nach neuer Norm EN 1930:2011

Reer Schraubgitter Basic, Simple-Lock, Metall variabel einstellbare Gitterbreite von 68 106 cm besonders geeignet für die obere Absicherung von Treppen, da es beim öffnen keine gefährliche Stolperfalle durch einen Rahmen gibt es bleibt die volle Durchgangsbreite erhalten variable 4 Punkt-Befestigung ermöglicht ein individuelles Anpassen der Gitterbreite an unterschiedliche Breiten im oberen und unteren Bereich, z.B. schiefe Wände, Teppichleisten variable öffnungsrichtung Stopper zur Begrenzung der öffnungsrichtung im Lieferumfang enthalten Simple-Lock: zweifaches Verriegelungssystem. Kindersicher verschlossen, aber für Erwachsene leicht mit einer Hand zu bedienen manuell zu öffnen und zu schließen Material: Stahl, Kunststoff POM, PA6, SEBS Farbe: Metall: weiß, Kunststoff: hellgrau Höhe: 75 cm geeignet für Kinder bis zu 24 Monaten nur für den häuslichen Gebrauch bestimmt SLG-GS nach neuer Norm EN 1930:2011

Zuletzt bearbeitet: 20. Mai, 2019
Tags: , , ,

Dies könnte dich auch interessieren

Freilauftraining – Hund und Mensch in freier Wildbahn

Jeder Hund muss von der Leine! – hört man. Denn der Hund braucht Auslauf und verfügt über einen enormen Bewegungsdrang den der Hundhalter mit einem Spaziergang an der Leine nicht unbedingt stillen kann. Und so leinen unzählige Hundehalter ihren geliebten Vierbeiner ab und lassen diesen flitzen. Eigentlich kein Problem will man meinen. Leider hören nur […] Weiterlesen »


Smoothies / Ganzfruchtgetränke

Smoothies oder auch Ganzfruchtgetränke werden aus ganzen Früchten inklusive dem Fruchtfleisch gemacht. Mit Ausnahme ggf. vorhandener Schale und Kerne wird 100% der Frucht verwendet. Früchte, Obst und Gemüse mit dem Mixer oder Smoothie Maker püriert – so entsteht ein schnell zubereitetes Getränk für Groß und Klein mit sehr hohem Gemüse- und Fruchtanteil und einer cremig […] Weiterlesen »


Bestes Rezept für Tiramisu

Tiramisu ist ein sehr beliebtes italienisches Dessert und besteht aus abwechselnden Schichten von Löffelbiskuits und einer Creme aus Mascarpone , Eigelb und Eischnee. Die Löffelbiskuits werden mit kaltem Espresso beträufelt, der mit vorzugsweise Amaretto (oder wie im Original: Marsala) aromatisiert wird. Das Tiramisu wird aufgeschichtet und anschließend für mehrere Stunden gekühlt, so dass es fest […] Weiterlesen »


Kinder Podest und Spielhaus aus Holz selber bauen

Multifunktionale Spielpodeste sind beliebte Elemente zur Raumgestaltung, und das nicht nur im Kindergarten und Kitas sondern natürlich insbesondere auch im Kinderzimmer zuhause. Podestkombinationen und Ganze Podestlandschaften gibt es in allen möglichen Varianten, Formen und Farben. Einerseits bieten diese Kinder Podeste Möglichkeiten zum Entdecken, Spielen, Rutschen, Krabbeln und Klettern, andererseits sind Sie aber auch ideale Schlaf- […] Weiterlesen »


Ikea Upcycling Idee – Alte Lampe im neuen Gewand

So ziemlich jeder kennt wohl den Möbelgiganten Ikea und hat auch das eine oder andere Möbelstück dieser schwedischen Möbelkette zuhause stehen. Das Angebot ist riesig und oftmals kauft man unbeabsichtigt noch mehr als mein eigentlich wollte. Stylische Tische, Stühle, Regale, Deko-Artikel und wohlriechende Duftkerzen, Tischleuchten und Lampen für tolle Stimmung und vieles vieles mehr findet man […] Weiterlesen »