Einschulung und der erste Schultag

Schulanfang / Einschulung

Der Tag ist gekommen – Einschulung der i-Männchen (Schulanfänger) – und du merkst dein kleines Kind wird groß. Es kommt in die Grundschule und die Schulzeit beginnt. Dies ist ein großer Schritt für Kinder, genau wie für die Eltern. Trotz Aufregung musst du in dieser wilden Zeit, an einige Dinge denken. Damit es dir etwas leichter fällt, sind hier einige Tipps und Anregungen die es zum Schulanfang zu berücksichtigen gilt.

Inhaltsverzeichnis:

Einschulung – Der erste Schultag – Vorfreude und Ängste

AmazonAls Erstes ist zu sagen: Genießt eure Vorfreude! Es steht ein einmaliges Ereignis bevor und darauf darfst du bzw. dürft ihr euch freuen. Sprich mit deinem Kind darüber, worauf es sich freut, wenn es endlich zur Schule gehen darf. Man kann hier dem Projekt Schule auch ruhig etwas Glanz verleihen, indem man all die tollen Sachen aufzählt die es in der Schule ab dem ersten Schultag zu endecken gibt. Das Kind wird neue Freunde finden, und auch alte Freunde wiedersehen, welche es ggf. noch aus der Kita bzw. dem Kindergarten kennt. Es wird viele neue Fähigkeiten erlernen – Lesen, Schreiben, Rechnen – aber auch jede Menge Spiel und Spaß auf dem Pausenhof stehen auf dem täglichen Schulplan.

Die Vorfreude ist von hoher Wichtigkeit, denn auch Ängste entwickeln sich. Dies gehört dazu, nur sollten sie keine überhandnehmen. Durch die Vorfreude werden die Ängste in den Hintergrund gerückt. Dennoch ist es wichtig vor allem mit dem zukünftigen Schulkind über die Ängste zu sprechen. Du wirst wahrscheinlich ebenfalls mit Ängsten kämpfen. Zum einen musst du dich damit abfinden, dass dein Kind groß wird und dass du es ein Stück loslassen musst. Zum anderen sorgst du dich um dein Kind. Fragen wie: „Schafft es die Schule? Wird es schnell Freunde finden?“, beschäftigen dich. Rede wenn möglich mit erfahrenen Eltern darüber. Sie werden dir eventuell etwas Sicherheit geben können. Ein Gespräch mit den Erziehern und der oder dem zukünftigen Klassenlehrer/in, ist ebenso hilfreich.

Kein Fortschritt ohne Rückschritte

Ähnlich wie bei Entwicklungssprüngen, die insbesondere bei Kleinkindern vorkommen, gibt es kaum einen Fortschritt ohne den einen oder anderen vorhergehenden Rückschritt. Das gilt beim trocken werden, genau wie beim Fahrradfahren lernen und allem anderen. Oft fallen Kinder vor der Einschulung Einschulung in eine Kleinkindphase zurück. Der Grund dafür ist meist, der innere Prozess des Kindes. Aber auch das geht vorüber. Zum einen freut es sich, eingeschult zu werden und zu den Großen zu gehören. Zum anderen hängt es noch an Mama und/oder Papa, will nicht ganz loslassen und weiß nicht, was auf es zukommen wird. Bleibe ruhig und schenke deinem Kind Sicherheit und Geborgenheit.

Eine gute Zusammenarbeit mit den Erziehern in dieser Zeit verhilft zu Besserung und so wird diese Phase sich relativ schnell dem Ende neigen. Viele Schulen wie auch Kitas bieten vor der Aufnahme in die Einrichtung Spielnachmittage und ähnliches an. Auch ein Besuch zum „Tag der offenen Tür“ lohnt sich in jedem Fall für alle Beteiligten (Kind und Eltern) um sich einen ersten Überblick über Räumlichkeiten usw. zu verschaffen. Das gibt Sicherheit.

Vorbereitung ist alles! Schulmaterialien, Schulranzen und Schultüte

AmazonKommen wir zu den Dingen, die du vorbereiten musst. Da gibt es z.B. die Schulmaterialien, die Einschulungsfeier und nicht zu vergessen die Schultüte!
Schulmaterialien kosten Geld. Mit Schultüte und Ranzen, gibst du gut und gerne zwischen 200,- und 400,- EUR (höher geht natürlich immer) aus. Das ist viel Geld, doch es gibt einige Spartipps.

Es empfiehlt sich, den Schulranzen zwischen November und Februar zu kaufen. Auf einigen Internetseiten und in manchen Läden bekommt man teils stark vergünstigt die Schulranzen der letzten Saison. Die Schulranzen-Marken entwerfen jedes Jahr eine neue Kollektion. Wer gerne einen Ranzen möchte, den nicht jeder hat, kauft von der Saison davor. Das spart viel Geld und verringert die Gefahr, dass noch jemand der i-Männchen genau diesen Schulranzen besitzt.

Bei dem Schulranzen gibt es einiges zu beachten:

  1. Versuche einen Schultornister zu finden, mit möglichst viel fluoreszierendem Material. Je auffälliger der Ranzen leuchtet, desto sicherer sieht man dein Kind bei Dunkelheit in der Morgendämmerung.
  2. Achte darauf, dass der Ranzen eine gute Verarbeitung vorweist und er keine scharfen Kanten hat. Das GS-Zeichen garantiert eine Prüfung der Qualität und dient dir zur besseren Einschätzung.
  3. Das Gewicht des Schulranzens hängt von deinem Kind ab. Je schmaler und zarter dein Kind ist, desto weniger sollte der Ranzen wiegen. Es gibt einige Schulranzen, die extra Rückenverstärkung und Brustgurte haben. Auch bei der Schulranzeneinstellung musst du schauen, dass er richtig sitzt. Der Schulranzen sollte an der Schulter beginnen. Hängt er zu weit runter, könnte ein Hohlkreuz entstehen. Ist dein Kind sportlich und hat schon einige Muskeln aufgebaut, musst du weniger auf Rückenpolster und Co. achten.
  4. Schultrolleys solltest du nicht in Betracht ziehen. An Bordsteinen oder auch im Bus stören sie und zu dem bekommen Kinder, früher oder später, eine falsche Schulterhaltung.
  5. Möchtest du dir einen Überblick über die verschiedenen Schulranzentypen verschaffen, gibt es im Internet etliche Schulranzen-Tests, die du zu Rate ziehen kannst.
  6. Kaufe ein Schulranzen-Set. Von den meisten Schulranzenmarken werden Sets mit Sportbeutel und Mäppchen angeboten. Dies spart unheimlich viel Geld und sieht besser aus, da sie alle im gleichen Design sind. Denn ein einzelnes Mäppchen kann mit Befüllung, um die 20,- EUR kosten. Das liegt unter anderem an den zum Großteil speziellen Stiftwünschen der Lehrer.

Außer dem Schulranzen gibt es noch Bücher, Hefte, Bleistifte und Co. zu besorgen. Im Normalfall bekommst du bei dem ersten Elternabend eine Materialliste. Dieser erste Elternabend ist meist noch vor der Einschulung. Materialien, die klein genug sind, kannst du direkt für die Schultüte verwenden. Das spart ebenfalls Geld! Außerdem lohnt es sich, Dinge wie Tuschkasten, Sportkleidung, Trinkflasche, Schere oder Kleber von den Verwandten schenken zu lassen. Diese wissen oft nicht, was sie schenken können und freuen sich über entsprechende Tipps und Hinweise.

Zu Stiften, Radiergummi und Spitzern ist zu sagen: Leider lohnt es sich, Geld auszugeben. Gerade bei Anspitzer und Radiergummi Anspitzer und Radiergummi wird deutlich, dass die guten Marken eine bessere Qualität aufweisen. Auch bei der Trinkflasche solltest du auf die Verarbeitung achten. Nichts ist ärgerlicher, als durchgeweichtes Schulmaterial durch eine undichte Getränkeflasche.

Einer der wichtigsten Gegenstände für das Kind bei der Einschulung ist natürlich die Schultüte. Bei der Schultüte Schultüte gibt es verschiedene Modelle. Die schon fertig Bedruckte, die Bastelset-Schultüten oder wer kreativ sein möchte, besorgt sich einen Schultütenrohling und gestaltet ihn frei. Es gibt sogar bereits befüllte Schultüten. Preislich ist alles offen. Der Rohling allein kostet nur etwas zwischen 3 und 5 Euro, wobei du alles Weitere dazu kaufen musst. Die fertig befüllten Schultüten, kosten im Durchschnitt ca. 50,- EUR. So kann eine Schultüte zwischen 20 und 80 Euro kosten. Den Preis kannst du aber stark mit selbst bestimmen.

Kleiner Tipp: Verbünde dich bei der Schultüte mit den Paten oder Großeltern. Gemeinsam kostet es weniger und erhöht den Spaßfaktor bei der Gestaltung und Befüllung.

Die wichtigere Frage ist jedoch: Was kommt in eine Schultüte rein?
Bis jetzt hat sich eine bunte Mischung bewährt:

  1. Wie bereits erwähnt, sind Schulsachen sinnvoll. Achte dabei auf die Größe der Gegenstände. Überschätze nicht die Größe einer Schultüte! Unten ist sie sehr eng und bis sie breit wird, dauert es.
  2. Über Spielzeug freut sich jedes Kind. Besonders beliebt ist dabei Lego (da man die kleinen Steine als Lückenfüller benutzen kann) oder auch Magnetbuchstaben, Playmobil, Barbie-Zubehör oder auch Spielzeugtrends wie der Fidget-Spinner.
  3. Büroartikel für den Schreibtisch. Oft bekommen Kinder einen eigenen Schreibtisch Schreibtisch, dann sind Stifthalter, schicke Radiergummis oder Ähnliches gern gesehen.
  4. Pixi-Bücher Pixi-Bücher – Große Bücher passen meistens nicht rein in die Schultüte. Es gibt aber auch viele Einschulungsgeschichten oder Erstlesergeschichten von Pixi. Diese kleinen Bücher finden immer Platz in der Tüte. Kleiner Buchtipp: „Der Ernst des Lebens“ ist eine niedliche Einschulungsgeschichte für Alt und Jung.
  5. Ein Glücksbringer hilft Kindern immer. Das kann ein kleiner Schlüsselanhänger sein, den man an den Schulranzen oder dem Mäppchen befestigen kann. Es darf auch ein kleines Kuscheltier sein. Besonders beliebt sind Sorgenfresser. Das sind Kuscheltiere, die eine kleine Tasche im Mund integriert haben. Sinn ist, dass die Kinder ihre Sorgen auf einen Zettel malen oder schreiben und der Sorgenfresser Sorgenfresser frisst sie auf.
  6. Kleidung ist immer nützlich. Beispiele währen ein witziges Einschulungsshirt oder Sportkleidung für die Schule.
  7. Zum Schluss dürfen auch Süßigkeiten nicht fehlen. Dabei solltest du darauf achten, dass es keine Süßigkeiten sind, die schmelzen können. Denn meistens scheint die Sonne während der Einschulung und es könnte warm werden. Super sind Süßigkeiten, die man direkt mit den neuen Schulkameraden teilen kann. Oft werden auch 1-2 Mandarinen und ein Apfel mit in die Tüte gegeben, um den Tagesbedarf des Kindes an Vitaminen zu decken. 😉

Der erste Schultag

Schulanfang / Einschulung - Tafel und KreideSchulanfang: Hast du alles vorbereitet, kann der erste Schultag beginnen. Meistens fängt dieser mit einem Gottesdienst an und geht anschließend in der Grundschule weiter. Wenn du dir nicht sicher bist, was du deinem Kind anziehen sollst, ist die goldene Mitte zu empfehlen. Schick wie auf einer Hochzeit, muss es nicht sein. Löcher in der Hose, sind nicht angebracht. Während der Einschulungszeremonie werden in der Klasse oder auf dem Schulhof Fotos geschossen, das solltest du im Blick behalten. Oft wird erst etwas Programm von den höheren Klassen angeboten bevor dann die Klassenverteilung folgt.

Das ist der spannendste Moment für dich und dein Kind. Denn dort beginnt der neue Zeitabschnitt. Keine Angst, fast jeder hat in diesem Moment Tränen in den Augen. Pack dir Taschentücher Taschentücher ein! Meistens haben die Kinder im Anschluss ihre erste Schulstunde an diesem Tag. Das ist sehr aufregend für die Kinder, daher gilt es dein Kind zu bestärken und zu loben, wo es nur geht! Meistens wird für die Eltern in diesem Zeitraum Kaffee und Kuchen angeboten – dies ist ein guter Zeitpunkt andere Eltern kennen zu lernen.

Die Einschulungsfeier – Ein toller Abschluss des Tages

AmazonNach der Einschulung in der Grundschule folgt die Einschulungsfeier. Diese sieht sehr unterschiedlich aus. Überlege dir im Voraus, wen du einladen möchtest. Nur die engste Familie oder auch Freunde und entfernte Verwandte? Je nach Größe solltest du die Location bestimmen. Hier gilt, zu Hause ist es günstiger, aber mit mehr Arbeit verbunden.

Meistens bietet man ein Mittagessen an und später reicht man etwas Kaffee und Kuchen. Doch auch hier gilt, das ist ganz dir überlassen. Die Feiern unterscheiden sich alle voneinander und auch dein Kind sollte mitbestimmen können. Schließlich ist es sein Fest!

Natürlich sparst du dir im Restaurant Arbeit, dennoch ist oft im eigenen Heim, die schönere Atmosphäre. Gartenfeste sind stets beliebt – da Einschulungen immer im Sommer stattfinden und das Wetter sicher mitspielt. Im Internet findest du tolle Backideen und weitere Ideen für Einschulungskuchen sowie passender Deko, die gar nicht teuer sind. Zum Mittagessen kann man allerhand kochen z.B. das Lieblingsgericht des Kindes, es empfiehlt sich jedoch ein großer Eintopf, wie Gulasch oder Chili con Carne. Auch Brotplatten, Muffins und Fingerfood oder ein nettes Buffet, ist gern gesehen.

Schlussendlich entscheidet auch dein Budget, wie groß oder klein du feierst. Bedenke kleine Feiern können unheimlich schön sein, da sie lockerer sind und oft eine wärmere Umgebung bieten. Wichtig ist nur, dass dein Kind gefeiert wird. Eine besonders schöne Aktion ist ein Einschulung Gästebuch Einschulung Gästebuch oder eine Polaroidkamera Polaroidkamera auf dem Tisch. Das macht allen Spaß und da man die Fotos direkt sehen kann, haben sie einen besonderen Fun-Faktor. So ist die Einschulung ein ganz besonderer und schöner Tag im Leben des eigenen Kindes, welcher noch lange über den ersten Tag der Schulzeit hinaus im Gedächtnis bleiben wird. Die Schule gibt Selbstständigkeit und Selbstvertrauen und ist ein weiterer großer Schritt auf dem Lebensweg des Kindes.

Zuletzt bearbeitet: 22. Juli, 2019
Tags: , , , , ,

Dies könnte dich auch interessieren

Schnuller für Baby Puppe mit dem 3D-Drucker selber drucken

Unsere Tochter wünschte sich eine Little Baby Born Puppe (für Babys und Kleinkinder ab 12 Monaten geeignet). Nachdem diese gekauft wurde, war die Puppe direkt das neue Lieblingsspielzeug unserer Tochter und wurde seit dem kaum noch aus der Hand bzw. vom Arm gelegt. 🙂 Inhaltsverzeichnis:Schnuller für Baby Puppe selber druckenProduktempfehlungen – Baby Born Spielzeug Puppe […] Weiterlesen »


Waschbecken für Kleinkinder selber bauen

Da unsere kleine Tochter (und wohl auch jedes andere Kleinkind) inzwischen alles am liebsten selbst machen möchte, versuchen wir so gut es geht, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Diesen Tatendrang möchten wir natürlich auch im Badezimmer beim Händewaschen und Zähneputzen nicht ausbremsen und so wurde ein hölzerner Kinderstuhl zu einem schönen Kinder-Waschtisch umfunktioniert. Inhaltsverzeichnis:Waschbecken: Waschtisch […] Weiterlesen »


Leckere Pfannkuchen Rezepte

Eine beliebte Speise sind Pfannkuchen bzw. Pancakes und sind vom Grundrezept her Crepes sehr ähnlich. Sie lassen sich schnell zuzubereiten, sind lecker, und eignen sich sowohl als Frühstück, Mittagsessen, oder auch als Snack für zwischendurch. Basis-Rezepte für den Teig eines Pfannkuchen gibt es wie Sand am Meer. Hier möchte ich nun einige Möglichkeiten aufzeigen, wie […] Weiterlesen »


Rezept für leckeren Hefezopf – wie beim Bäcker!

Hier ein weiteres tolles Rezept aus meiner Sammlung: Leckerer Hefeteig für Hefezopf und mehr! Der Hefezopf, oder auch Hefekranz, ist lecker und leicht zuzubereiten. Schmeckt wie vom Bäcker – oder vielleicht sogar etwas besser.. Inhaltsverzeichnis:Hefezopf wie vom BäckerZutatenliste für den HefeteigDie Zubereitung des Hefezopfes Hefezopf wie vom Bäcker Ich persönlich bringe den Hefezopf bzw. den […] Weiterlesen »


Kinderwunsch, Hürden und Möglichkeiten

Irgendwann im Leben kommt (fast) jeder Mensch an einen Punkt, wo er sich die Frage stellt: „Wie möchte ich mein Leben gestalten und haben Kinder darin einen Platz?“ Zugegeben, nicht jeder hat die Wahl und mancher wird durch eine ungeplante Schwangerschaft von heute auf morgen dazu gezwungen, sein komplettes Leben umzustellen. Dennoch glaube ich, dass […] Weiterlesen »